Benzineinspritzung
Benzineinspritzung
Benzineinspritzung
Benzineinspritzung
Benzineinspritzung
ID: 6233   |  Autor: Oldtimer Ankauf Online   |   veröffentlicht am: 29.11.2020   |   Hits: 846
Sie sind hier:   >>oldtimer-ankauf-online.de >>Glossar >>Glossar-Einträge mit B >>Benzineinspritzung

Benzineinspritzung


Damit ein Benzinmotor (bzw. Ottomotor) bestimmungsgemäß funktionieren kann, benötigt er das richtige Gemisch zwischen Kraftstoff und Luft.

Diese Aufgabe wurde früher oft von Vergasern übernommen. Diese werden im Motorradbau noch immer eingesetzt; bei Automobilen wurden Vergaser jedoch im Verlauf der 1980er Jahre durch Benzindirekteinspritzungen abgelöst, die elektronisch das optimale Gemisch bestimmen und mittels Einspritzdüsen direkt in den Brennraum einspritzen.

Kraftstoffeinspritzung ist ein Sammelbegriff für sämtliche Gemischbildungssysteme bei Verbrennungsmotoren, die keinen Vergaser besitzen. In der Fachliteratur unterscheidet man verschiedene Arten und Systeme der Benzineinspritzung, die sich zum Teil maßgeblich voneinander unterscheiden. Das wohl wichtigste Unterscheidungskriterium ist die Position der Einspritzdüse. Man unterscheidet zwischen direkter Einspritzung mit innerer Gemischbildung und indirekter Einspritzung mit innerer oder äußerer Gemischbildung. Des Weiteren kann man auch nach der Art der Regelung unterscheiden, die rein mechanisch oder computergesteuert, also elektronisch von Statten gehen kann. Bei der Benzineinspritzung ist meist die Bauart der Benzindirekteinspritzung und Saugrohreinspritzung gemeint.

Als Direkteinspritzung werden Verfahren zur inneren Gemischbildung verstanden, bei denen der Kraftstoff direkt in den Brennraum eingespritzt wird. Bei der indirekten Einspritzung mit innerer Gemischbildung gelangt der Kraftstoff in den Nebenbrennraum eines in Haupt- und Nebenbrennraum aufgeteilten Brennraumes. Beispielsweise werden Dieselmotoren mit indirekter Einspritzung auch als Kammerdieselmotoren bezeichnet. Hingegen wird bei der indirekten Einspritzung mit äußerer Gemischbildung der Kraftstoff in das Ansaugrohr des Motors eingespritzt und vom Kolben ein fixfertiges Kraftstoffluftgemisch angesaugt. Vor allem bei Ottomotoren und Wankelmotoren wird dieses System angewendet.

Über den Autor

Das Portal Oldtimer-Ankauf-Online bereitet wissenswertes zum Thema Oldtimer in Form von Blog- und Glossar-Beiträgen auf und gibt so einen kleinen Einblick in die wunderbare Welt des Oldtimers.

Gleichzeitig bietet die Plattform eine komfortable Möglichkeit, um mit Ankaufpartnern in Verbindung zu treten und das natürlich völlig kostenfrei und unverbindlich


>> Hier gehts zum Ankauf-Formular