Stern Stern Stern Stern Stern
SEHR GUT
4.67/5.00
15 Bewertungen
15 Kommentare
Zu den Bewertungen

Hallo liebe Oldtimer-Freunde,

wenn man Ihnen die Frage stellt, welches Auto Sie als Ihren Lieblings-Oldtimer bezeichnen würden, was wäre dabei Ihr Top-Fahrzeug?

Ganz ehrlich, bei mir ist und bleibt es stets mein Lieblingsauto aus meinem ersten Autoquartett:

Das britische Jaguar E-Coupe oder Cabriolet, schon mal gesehen?

Was fasziniert einen bei diesem Fahrzeugtyp? Also bei mir waren stets die Optik mit der unendlich langen Motorhaube und die starken Motorvarianten bis zu einer V-12-Maschine mit bis zu 265 PS und 240 km/h-Endgeschwindigkeit die entscheidenden Kriterien.

Dieses Fahrzeug war ja ursprünglich aus einer Rennwagen-Variante von Jaguar entwickelt und dann als Serien-Fahrzeug produziert worden.

Was macht diesen britischen Sportwagen dabei zum Klassiker? Ganz einfach: Fährt er in der Stadt und parkt, dann bleiben viele Leute stets neugierig stehen und bestaunen die Fahrzeuge und gleichzeitig sind in den Gebrauchtwagen-Verkaufsportalen Jaguar-Modelle im Bereich "Oldtimer" immer zu finden.

Aktuell sind die Angebote zum Beispiel von Restaurierungs-Fahrzeugen für rund 30.000 € bis zu Top-Angeboten mit bis zu 230.000 € im Online-Angebot zu finden.

Und woran erkennt man auch noch das aktuelle Interesse an diesem Oldtimer-Super-Sportwagen?

Sie werden aktuell auch von Manufakturen in einer Elektro-Variante angeboten:

https://www.autobild.de/klassik/artikel/jaguar-e-type-zero-fahrbericht-5818104.html

Einziger Nachteil: Dieses Elektro-Modell wird erst ab Ende 2020 lieferbar sein, dann jedoch weiter den Mythos dieses legendären Fahrzeugs auch umweltfreundlich erhalten.


Beste Oldtimer-Grüße aus Berlin,

Lutz Bernard, Ass. jur.
Autor und Oldtimer-Fan

Lutz Bernard

Lutz Bernard 400

Gastautor Lutz Bernard, ist Volljurist und arbeitet als Unternehmensberater, Autor und Fach-Experte. Werdegang: Nach dem Abitur 1973 studierte er Rechtswissenschaften an der FU-Berlin und absolvierte 1980 das 1. und nach dem Referendariat das 2. Staatexamen 1983. Seit Mai 1983 war er als Rechtsanwalt und seit 1993 auch als Notar selbständig tätig.
Seit dieser Zeit befasste er sich auch mit der Aufbereitung und Veröffentlichung von juristischen Blogs, um allgemein Rechtssuchende und Interessierte zu verschiedenen Themen wie Vereinsgründung und Vereinsführung, aber auch Insolvenz-, Bau- und Internet-Recht online zu informieren. Gleichzeitig hat er sich auch auf dem Wissens-Portal „wer-weiss- was.de“ als Fachautor gezeigt, der viele von den Nutzern positiv bewertete Antworten auf gestellte Fragen in den Bereichen Vereins-Recht und Vereins-Organisation einstellte. Er ist Co-Betreiber der Internet-Portale: 

>> Wie gründe ich einen Verein >> Mein erfolgreicher Verein >> Insolvenz.tips
>> Arbeiten in Dubai.de >> MallorcaGerman.com  

 

Dort ist er als Fachautor mit vielen wertvollen Tipps und Informationen veröffentlicht worden. Inzwischen hat Lutz Bernard auch erfolgreich eine Zusatzausbildung als Trainer und Dozent bei der Berliner BTA-Akademie erworben. Details seiner Vita können Sie auch jederzeit online auf seinem LinkedIn-Eintrag>> einsehen.

Diese Website wird duch RSFirewall! geschützt, die Firewall-Lösung für Joomla!